Renovierst du noch oder wohnst du schon?

Wir schätzen, dass bestimmt 80 % aller Mietverträge noch fehlerhafte Klauseln zu Renovierungspflichten des Mieters enthalten. Dies freut den Mieter: er muss gar nichts machen!

Die Vermieter unter unseren Mandanten teilen uns immer wieder mit, dass sie bei Mieterwechseln die eine oder andere Überraschung erlebt haben. Viele dieser Überraschungen rühren daher, dass Standardmietverträge genutzt werden, oder dass (teilweise manchmal noch schlimmer) selbst gebastelte Mietverträge genutzt werden, die veraltete oder ungültige Klauseln enthalten.

Fehlerhafte Renovierungsklauseln

So mancher Vermieter glaubt, dass sein Mieter tatsächlich die Wohnung in regelmäßigen Abständen und vor allem beim Auszug renovieren muss. Tatsächlich regeln viele Mietverträge dieses leidige Thema mit fehlerhaften Klauseln. Mieter, die per Vertrag dazu verdonnert werden nach einem starren Zeitplan einzelne Räume zu streichen, können sich eigentlich ganz entspannt zurücklehnen. Dies erklärte der Bundesgerichtshof (VIII ZR 360/03) für unwirksam. Gleiches gilt für die Vereinbarung, dass der Mietgegenstand im selben Zustand übergeben muss, wie beim Einzug.

Hintergrund dieser Gerichtsentscheidung ist die Überlegung, dass der Vermieter für den Gebrauch der Wohnung einen Mietzins erhält. Diese Leistung entschädigt den Vermieter für die normale Abnutzung der Mietsache während der Vertragsdauer. Die Nutzung von starren Renovierungsklauseln ist nicht zulässig, sodass in der Folge die gesamte Renovierungsklausel als nicht vereinbart gilt.

Der Mieter kann in diesem Fall die Wohnung unrenoviert abgeben. Wurde die Wohnung trotz unzulässiger Klausel vom Mieter renoviert, kann dieser vom Vermieter sogar Geld zurückfordern (VIII ZR 302/07).

Gibt es wirksame Renovierungsklauseln?

Etwas anders sieht es aus, wenn der Zeitplan durch Abschwächung wie zum Beispiel „mindestens“ oder „in der Regel“ ergänzt wird. Während der Mietdauer kann also vom Mieter verlangt werden, dass er eine übliche Renovierung durchführt.

Zu den übertragbaren Arbeiten gehören allerdings nur:

  • Tapezieren oder Streichen der Wände
  • Streichen der Fußböden
  • lackieren der Heizkörper und Heizungsrohre
  • Steichen der Innentüren
  • Streichen der Fenster und Außentüren von innen

Doch Obacht: der Mieter muss diese Arbeiten zwar fachgerecht ausführen, jedoch kann man von ihm keine 1A-Malerqualität verlangen. die Arbeiten sind so auszuführen, wie ein Laie dies nach besten Wissen ausführen würde.

Prüfen Sie Ihren Mietvertrag genau. Das gilt für Mieter wie Vermieter!

Unser aktuelles Immobilienangebot

Das Objekt wurde 1961 als Altonaer Sargfabrik in Betrieb genommen. Die derzeitige Eigentümerin hat das Gebäude 1998 kernsaniert und umfangreich umgebaut. Dabei wurde eine mögliche Aufstockung bereits mit eingeplant.

Büro- / Praxisgebäude Schomburgstraße

Das Objekt wurde 1961 als Altonaer Sargfabrik in Betrieb genommen. Die derzeitige Eigentümerin hat das Gebäude 1998 kernsaniert und umfangreich umgebaut. Dabei wurde eine mögliche Aufstockung bereits mit eingeplant. „Unser aktuelles Immobilienangebot“ weiterlesen

House of the rising sun

Claritos ist Immobilienmakler: an einem realen Beispiel möchten wir zeigen, wie wir beim Verkauf eines Objekts vorgehen.

Was viele unserer Kunden nicht wissen: wir bieten auch den Service eines Immobilienmaklers. Wir richten uns dabei vor allem an unsere Kunden, die ein Objekt verkaufen möchten oder gerade suchen. An einem realen Beispiel möchten wir zeigen, wie wir beim Verkauf eines Objekts vorgehen.

Nach der Bestandsaufnahme und Erstbesichtigung, überlegen wir zusammen mit dem Verkäufer, welche Erwartung er an den Verkauf hat. Dabei geht es nicht nur um den möglichen Kaufpreis, sondern auch die Dauer der Vermarktung, mögliche Zielgruppen und die Vorbereitung des Objekts. „House of the rising sun“ weiterlesen

Rechtswidrige Kündigung

Das OLG Stuttgart hat der Berufung einer Bausparerin stattgegeben. Die Bausparkasse Wüstenrot hatte den Vertrag nach 22 Jahren gekündigt. Dagegen wehrte sich die Bausparerin zunächst erfolgreich. Eine Revision vor dem BGH ist zugelassen.

Rechtswidrige Kündigung von Bausparverträgen laut Urteil des OLG Stuttgart

Der 9. Zivilsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart hat mit Urteil vom 30.03.2016 (Az. 9 U 171/15) die Kündigung von Bausparverträgen nach § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB für rechtswidrig erklärt. Danach können Bausparkassen Bausparverträge mit hohen Zinsleistungen nicht ohne weiteres kündigen, wenn Kunden das Ansparen eingestellt haben. Erst wenn der Kunde eine ausdrückliche Aufforderung zur Zahlung der vereinbarten Sparbeiträge ignoriert, darf die Bausparkasse den Vertrag kurzfristig kündigen. „Rechtswidrige Kündigung“ weiterlesen

In die eigenen vier Wände

Selten waren Immobilien so gefragt wie heute. Wer jetzt seinen Traum vom Eigenheim in die Realität umsetzen will, muss einiges beachten. Für die meisten Bundesbürger steht das eigene Heim auf Platz eins ihrer langfristigen Sparziele. Niedrige Zinsen lassen die Nachfrage nach Immobilien weiter steigen.

Selten waren Immobilien so gefragt wie heute. Wer jetzt seinen Traum vom Eigenheim in die Realität umsetzen will, muss einiges beachten. Für die meisten Bundesbürger steht das eigene Heim auf Platz eins ihrer langfristigen Sparziele. Niedrige Zinsen lassen die Nachfrage nach Immobilien weiter steigen.Doch das günstige Zinsniveau hat eine Kehrseite: die Preise für Grund und Boden zeigen nach oben. „In die eigenen vier Wände“ weiterlesen

Rauchmelder retten Leben

Kommt es zu einem Wohnungsbrand, entstehen in der Regel immense Schäden, wenn nicht sogar Gefahr „für Leib und Leben“ droht. Besonders tragisch ist in vielen Fällen, das keine Rauchmelder installiert waren, die in vielen (Brand-)Fällen als wahre Lebensretter fungieren können.

Kommt es zu einem Wohnungsbrand, entstehen in der Regel immense Schäden, wenn nicht sogar Gefahr „für Leib und Leben“ droht. Besonders tragisch ist in vielen Fällen, dass keine Rauchmelder installiert waren, die in vielen (Brand-)Fällen als wahre Lebensretter fungieren können. „Rauchmelder retten Leben“ weiterlesen

Sachwerte schützen – Elementarschäden absichern

Wer sein Eigentum bewahren will, schützt es. Versicherungen helfen, die finanziellen Folgen eines Elementarschadens zu begrenzen. Das Sommerhochwasser liegt schon Monate zurück, aber noch immer leiden vor allem in Bayern, Sachsen und Sachsen-Anhalt viele Menschen unter den schweren Folgen.

Wer sein Eigentum bewahren will, schützt es. Versicherungen helfen, die finanziellen Folgen eines Elementarschadens zu begrenzen. Das Sommerhochwasser liegt schon Monate zurück, aber noch immer leiden vor allem in Bayern, Sachsen und Sachsen-Anhalt viele Menschen unter den schweren Folgen. „Sachwerte schützen – Elementarschäden absichern“ weiterlesen

Alle vier Minuten ein Einbruch

Alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Wertgerechter Versicherungsschutz wird immer wichtiger. Warum es so einfach sein kann, einen Makler zu engagieren.

In Deutschland wird geklaut wie nie. Das ist die traurige Wahrheit, die aus den neuesten Zahlen der Kriminalitätsstatistik abzulesen ist. Alle vier Minuten passierte 2012 in deutschen Wohnungen oder Häusern ein Einbruch. „Alle vier Minuten ein Einbruch“ weiterlesen

Interessantes Bausparen

Im zweiten Teil unseres Bausparberichts möchten wir einige Ideen entwickeln, um zu zeigen, dass langweiliges Bausparen auch Nutzen bringen kann.

In Bezug auf unseren Beitrag „Langweiliges Bausparen“ möchten wir heute einige Ideen entwickeln, um zu zeigen, dass langweiliges Bausparen auch Nutzen bringen kann. „Interessantes Bausparen“ weiterlesen

Langweiliges Bausparen

Immer wieder hören wir von Kunden, die wir auf das Thema Bausparen ansprechen, das sei langweilig, wenig sexy, uninteressant. Ja, Bausparen ist zu 100% langweilig. Und genau deshalb sollte man darüber nachdenken. Warum? Das zeigen wir Ihnen gerne.

Immer wieder hören wir von Kunden, die wir auf das Thema Bausparen ansprechen, das sei langweilig, wenig sexy, uninteressant. Ja, Bausparen ist zu 100% langweilig. Und genau deshalb sollte man darüber nachdenken. Warum? Das zeigen wir Ihnen gerne. „Langweiliges Bausparen“ weiterlesen

Sonnige Aussichten

Photovoltaik setzt sich durch. Immer mehr Haushalte produzieren ihren eigenen Strom. Mit dem passenden Versicherungsschutz bleibt die Freude an der Solarenergie ungetrübt. Die Sonne scheint! Was für manche nur die wichtigste Voraussetzung für Wochenend und Freizeitspaß bedeutet, bringt anderen bares Geld.

Photovoltaik setzt sich durch. Immer mehr Haushalte produzieren ihren eigenen Strom. Mit dem passenden Versicherungsschutz bleibt die Freude an der Solarenergie ungetrübt. Die Sonne scheint! Was für manche nur die wichtigste Voraussetzung für Wochenend und Freizeitspaß bedeutet, bringt anderen bares Geld. „Sonnige Aussichten“ weiterlesen

Ein sicheres Fundament für Bauherren

Bauherrn müssen an vieles denken. Auch an die Absicherung von Risiken, die es beim Hausbau gibt. Dabei sollte nicht nur das Haus abgesichert werden, sondern auch der Bauherr und die Baufrau!

Wenn Aktienmärkte schwanken und die Währungs- und Schuldenkrise zusätzlich für Unsicherheit bei der Geldanlage sorgt, besinnen sich wieder mehr Menschen auf Sach- und eben Immobilienwerte. Bauen hat sozusagen wieder Konjunktur. 2010 wurden beispielsweise bundesweit 187.700 Baugenehmigungen erteilt (lt. Statistischen Bundesamt). Doch genau so wichtig wie die Fragen nach Standort und Finanzierung ist die Absicherung von Risiken, die alle Bauherren bedenken sollten. „Ein sicheres Fundament für Bauherren“ weiterlesen