Kategorien
Ausbildung, Studium & Berufsstart Berufsunfähigkeit Rund ums Kind

Früher Start zahlt sich aus

Es gibt gute Gründe, Versicherungsschutz bei Berufsunfähigkeit bereits für Schulkinder oder Studenten abzuschließen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) zählt während des Arbeitslebens zu den wichtigsten privaten Verträgen. Sie sichert das Einkommen ab und zahlt eine Rente, falls ein Versicherter aus gesundheitlichen gründen nicht mehr arbeiten kann.

Es gibt gute Gründe, Versicherungsschutz bei Berufsunfähigkeit bereits für Schulkinder oder Studenten abzuschließen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) zählt während des Arbeitslebens zu den wichtigsten privaten Verträgen. Sie sichert das Einkommen ab und zahlt eine Rente, falls ein Versicherter aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann. Aber wer bereits Vorerkrankungen mitbringt, hat häufig kaum eine Chance auf bezahlbaren Versicherungsschutz. Menschen mit einem Beruf, in dem das Risiko einer Berufsunfähigkeit hoch ist, stehen vor demselben Problem.

Für sie ist der Weg zu einem BU-Vertrag schwierig zu realisieren, da der Beitrag bspw. für handwerkliche Berufe sehr hoch ist. Manchen Berufen wird der Versicherungsschutz sogar komplett verwehrt. Deshalb gilt: Ein Vertrag sollte möglichst schon in jungen Jahren abgeschlossen werden. Kinder und Jugendliche erhalten eine gute BU zu einem vergleichsweise niedrigen Beitrag. Zudem sind bei ihnen gesundheitliche Beeinträchtigungen noch selten.

Der vielleicht größte Vorteil für Schülerinnen und Schüler, die später einmal in einem körperlich-handwerklichen oder künstlerischen/publizistischen Beruf arbeiten: Bei einem guten Versicherungsbedingungswerk wird ihr Beitrag beim Eintritt ins Arbeitsleben in der Regel nicht teurer. Gerade Beschäftigte in Berufen wie Kfz-Mechatroniker, Fotograf, Krankenschwester, Flugbegleiter oder Koch müssten später tief in die Tasche greifen, um guten Versicherungsschutz einzukaufen. Ein frühzeitiger Abschluss lohnt sich daher besonders, wenn ein handwerklicher oder künstlerischer Beruf angestrebt wird.

Statt eines Berufes wird zunächst die Fähigkeit versichert, am Schulunterricht teilzunehmen. Bei Studenten wird je nach Versicherer bereits die später voraussichtlich ausgeübte Tätigkeit oder die Fähigkeit zu Studieren versichert. Später tritt an die Stelle der Schule bzw. des Studiums dann die konkrete beruflich ausgeübte Tätigkeit.

Kundenorientierte Versicherungsbedingungen bieten die Möglichkeit, versicherte Leistungen später zu bestimmten Anlässen wie Heirat, Geburt eines Kindes oder Karrieresprung ohne Gesundheitsprüfung aufzustocken.

Das Beste zum Schluss: aufgrund des noch jungen Alters zu Vertragsbeginn ergibt sich eine günstige Versicherungsprämie. Davon profitiert der Versicherte während der gesamten Vertragslaufzeit.

Wir beraten Sie zu den Details.

Von Johannes Zeyse

2010 habe ich zusammen mit Ákos Benkö Claritos gegründet, um Klarheit ins Thema Finanzen und Versicherungen für unsere Kunden zu bringen. Mein fachliches Interesse gilt insbesondere dem Thema faire Produkte und nachhaltige Geldanlage. 2015 habe ich mich als Generationberater (IHK) qualifiziert, um meinen Kunden eine adäquate Begleitung in Sachen Ruhestands- und Nachfolgeplanung zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.