Kategorien
Geldanlage

Ratierliches Investieren

Warum ratierliches Investieren geeigent ist, um von chancenreichen Anlagen zu partizipieren. Wer hat es nicht gehört, die Anlegerparolen vom „cost average“ oder Durchschnittspreisbildung? An einem realen Beispiel einer Kundin, möchten wir dies einmal begreiflich machen.

Kategorien
Geldanlage

Claritos Kapitalmarktbericht Q3.2020

Nachhaltigkeit und Corona: Sauber durch die Krise

Nachhaltigkeitskriterien gewinnen immer mehr an Bedeutung, wenn es darum geht, Unternehmen zu beurteilen. So kamen nachhaltig wirtschaftende Unter­nehmen vergleichsweise gut durch die Corona-Krise und Themen wie Wasserstoff und erneuerbare Energi­en gehören zu den wichtigsten Megatrends des Jahres. Dass hiervon auch Anleger direkt profitieren können, beweisen aktuell Nachhaltigkeitsfonds.

Kategorien
Allgemein Freiberufler & Gewerbe

Warum wir nicht mehr Kunde der Deutschen Bank sind

Die Meldung der vergangenen Wochen haben uns bestätigt in unserer Entscheidung, der Deutschen Bank den Rücken zu kehren. Mir scheint, die Bank hat in den letzten Jahren keine Gelegenheit verstreichen lassen, Rendite über Moral zu stellen.

Kategorien
Geldanlage

Kapitalmarktbericht 2019 – Feuerwerk an den Börsen

Das Jahr war für Anleger so positiv wie selten zuvor. Trotz kurzzeitiger Turbulenzen haben die Märkte deutliche Gewinne verzeichnet. Positiv stimmt insbesondere, dass sich die Märkte nicht durch politische Unruhen, wie beispielsweise der Handelsstreit USA – China oder der Brexit, haben nachhaltig beeinflussen lassen.

Das Jahr 2019 war ein starkes Börsenjahr. Auf der Seite der Flops ist so gut wie nichts zu sehen. Bis auf auf die Rohstoffe Erdgas oder Stahl gab es wenig Verlierer auf dem Parkett.

Kategorien
Allgemein

Kapitalmarktbericht Q3.2019: Stabil trotz turbulentem Umfeld

Geopolitische Risiken wie der Handelsstreit zwischen den USA sowie die ungelöste Brexit-Frage haben die Börsen bedrückt. Dennoch schlossen die Märkte am Ende des Quartals neutral bzw. mit leichten Gewinnen.

Kategorien
Allgemein

Warum Digitalisierung nicht nur Segen ist

Dieser Artikel basiert auf dem Buch „Wirtschaftsirrtümer“ von Henrik Müller. Der Untertitel lautet: 50 Denkfehler, die uns Kopf und Kragen kosten. Das Buch ist 2014 im Campus Verlag erschienen. Dieser Blogbeitrag widmet sich dem Kapitel / Irrtum 21: die Digitalisierung ist ein Segen.

Eins vorweg: Hernik Müller tritt nicht als Fortschrittsverweigerer auf. Ich lese dieses Kapitel 21 als Antwort auf die aktuellen Heilsversprechen, die die Digitalisierung mit sich bringt. Zunächst lobt auch Müller die Vorteile, die die Digitalisierung mit sich gebracht hat, und die wir schon heute spüren und nutzen können, zum Beispiel bei Kommunikation, Verfügbarkeit von Information und bei digitalisierbaren Prozessen.

Kategorien
Allgemein

Warum teure Energie keine Wachstumsbremse ist

Dieser Artikel basiert auf dem Buch „Wirtschaftsirrtümer“ von Henrik Müller. Der Untertitel lautet: 50 Denkfehler, die uns Kopf und Kragen kosten. Das Buch ist 2014 im Campus Verlag erschienen. Dieser Blogbeitrag widmet sich dem Kapitel / Irrtum 8: teure Energie ist eine Wachstumsbremse.

Kategorien
Geldanlage

Kapitalmarktbericht Q2.2019: gute Entwicklung setzt sich fort

Die positive Entwicklung der Märkte hat sich im zweiten Quartal fortgesetzt. Während der DAX mit 8,5% im Plus liegt, konnten US-amerikanische Aktien ebenfalls mit 3,4% zulegen. Damit setzte sich trotz zwischenzeitlicher Kursrückgänge, weltweit der positive Trend fort, der bereits zu Jahresbeginn eingesetzt hatte.

Kategorien
Interessante Produkte Private Sachversicherung

Sorgenfrei Reisen

Das von Claritos gegründete Reiseversicherungsprojekt sorgenfreie-reise.de ermöglicht Reisenden, Versicherungsschutz für Ihre Urlaubs- oder Dienstreise zu erhalten. Das Besondere: sämtliche Erlöse, die wir für die Vermittlung der Reiseversicherungen erhalten, werden einem karitativen Zweck zugeführt. Dazu später mehr.

„Unser Ziel ist es, dass unsere Kunden sorgenfrei reisen können und wir dabei gemeinsam anderen, die nach einer langen Reise in Deutschland angekommen sind, eine Sorge abnehmen können. Sorgenfreie-reise.de stellt den Kunden daher einen einfach zu bedienenden Reiseversicherungsrechner zur Verfügung, über den der gewünschte Versicherungsschutz in wenigen Schritten selbst berechnet und bei Interesse auch abgeschlossen werden kann.“

Johannes Zeyse, Geschäftsführer Claritos und Ideengeber
Kategorien
Geldanlage

Kapitalmarktbericht Q1.2019: Korrektur der Korrektur

Die Märkte sind 2019 erfolgreich gestartet. Die positive Entwicklung lässt Anleger frohlocken. Nachdem 2018 mit einem deutlichen Minus geschlossen hatte, zeigt die jüngste Erholung, dass die Ängste vor einer nachhaltigen Abwärtsphase unbegründet waren.

Kategorien
Altersvorsorge Generationenberatung

Warum alternde Gesellschaften innovativ sein können

Dieser Artikel basiert auf dem Buch „Wirtschaftsirrtümer“ von Henrik Müller. Der Untertitel lautet: 50 Denkfehler, die uns Kopf und Kragen kosten. Das Buch ist 2014 im Campus Verlag erschienen. dieser Blogbeitrag widmet sich dem Kapitel / Irrtum 7: alternde Gesellschaften können nicht mehr innovativ sein.

Müller beginnt sein Beitrag mit einem entwaffneten Argument: wenn es denn stimmte, dass junge Gesellschaften einen Wettbewerbsvorteil durch ihre Innovationskraft hätten, dann müsste Malawi eines der wohlhabendsten und erfindungsreichsten Länder dieser Welt sein, da das mittlere Alter dort bei 17 Jahren liegt. Dieses Argument ist natürlich nicht ganz zulässig, denn außer dem Alter einer Gesellschaft spielen gewiss auch andere Faktoren eine Rolle bei der Innovationskraft einer Volkswirtschaft. dennoch beinhaltet dieser Hinweis zumindest einen Aha-Moment. Müller führt dann auch ein Innovationsranking auf, in dem die Top 5 aus den Ländern Schweiz, Finnland, Japan, Deutschland und Schweden bestehen.

Kategorien
Allgemein Freiberufler & Gewerbe Interessante Produkte

Cyberdeckung: exotisches Angebot oder wichtige Versicherung?

Die seit einigen Jahren angebotenen Cyberversicherungenerfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Angebote sind noch sehr unterschiedlich sowohl in Bezug auf das Leistungsspektrum als auch auf die verlangten Prämien. Brauche ich eigentlich eine solche für sich und für mein Unternehmen oder sogar als Privatperson?