Kategorien
Allgemein

Gib Bernd keine Chance

Unsere Kunden wissen es: wir vermitteln nicht nur einfach ein Versicherungsprodukt von der Stange, sondern entwickeln zusammen mit Versicherungen und kooperierenden Maklern außergewöhnliche Deckungskonzepte, unter anderem auch für die Risiken Hausrat- und Wohngebäudeversicherung.

Nun hat ein Jahrhundertereignis auch viele Kunden getroffen, die über diese Konzepte versichert sind. Das Elementarereignis „Bernd“ hat mit seiner ganzen Wucht viele Existenzen vernichtet und enorm Schaden angerichtet. Für alle Versicherten ist es wichtig, dass der Schaden in voller Höhe reguliert wird. Doch genauso wichtig ist es, dass auch in Zukunft der Versicherungsschutz sichergestellt wird und kein Kunde seinen Vertrag verliert.

Kategorien
Geldanlage

Claritos Kapitalmarktbericht Q2.2021

Auch das zweite Quartal 2021 war ein guter Zeitabschnitt für Aktienanleger. Mit Fortschreiten der Impfkampagnen weltweit und Lockerungen der Corona-Maßnahmen hat sich die wirtschaftliche Erholung fortgesetzt. Gestützt durch staatliche Konjunkturprogramme und das weiterhin niedrige Zinsniveau konnten DAX, Dow Jones und MSCI World auf neue Rekordstände steigen. Weder die gestiegenen Inflationserwartungen noch neu auftretende Virusmutationen werden derzeit als Bremsklotz für die Weltkonjunktur gesehen. Negativen Einfluss hatten hier zuletzt nur die überforderten Lieferketten und der Engpass bei der Halbleiter-Produktion.

Kategorien
Geldanlage

Claritos Kapitalmarktbericht Q1.2021

Aktien mit Rekordständen, Anleihen unter Druck

Während das Jahr 2020 schon mit einer Börsenrallye endete, sorgten die in der Breite anlaufenden Corona-Impfungen auch im ersten Quartal 2021 für Optimismus bei Anlegern. Weltweit erreichten Aktienmärkte neue Rekordstände. Zwischen verschiedenen Regionen, Branchen und Anlageklassen taten sich aber auch große Unterschiede auf.

Verantwortlich hierfür waren die gestiegenen Erwartungen für Wachstum sowie Inflation in den USA und befürchtete Zinserhöhungen. Insbesondere Staatsanleihen taten sich in diesem Umfeld schwer. Für den Rest des Jahres geben Kapitalmarktexperten aber einen positiven Ausblick.

Kategorien
Immobilien Interessante Produkte Rund ums Haus

Mangelware Wohnungraum

In Deutschland fehlen laut Aussage von Experten mindestens 1 Million Wohnungen. Aufgrund der langen Vorlaufzeiten für die Schaffung neuen Wohnraums wird sich daran so schnell auch nichts ändern. Poltik und Markt sind gefordert, langfristig für Verbessrungen zu sorgen. Und es gibt interessante Entwicklungen am Markt, die für Investoren und Eigentümer wichtig sein können.

Kategorien
Allgemein

Claritos Kapitalmarktbericht Q4.2020

So schwierig das vergangene Jahr mit Corona und all seinen Folgen auch war, so versöhnlich ist es an den Aktienmärkten zu Ende gegangen. Denn egal ob US-Wahl, Brexit-Chaos oder zweite Corona-Welle: Für Anleger endete 2020 mit einer Börsenrallye.

US-Wahl bringt neuen Präsidenten – und vielleicht auch Trendwende?

Kategorien
Kranken & Pflege

Beitragssteigerung der GKV

Privat Krankenversicherte kennen es: gegen Ende des Jahres flattern (meist am Samstag, wenn man niemenanden erreichen kann, um sich zu beschweren) die Mitteilungen über die Beitragsanpaasung im kommenden Jahr ins Haus. So wird der Musterknabe Debeka, der sich sich lange Zeit rühmen konnte, die Beiträge stabil zu halten, die Beiträge ab Januar 2021 um durchschnittlich gut 17% anheben.

Kategorien
Geldanlage

Ratierliches Investieren

Warum ratierliches Investieren geeigent ist, um von chancenreichen Anlagen zu partizipieren. Wer hat es nicht gehört, die Anlegerparolen vom „cost average“ oder Durchschnittspreisbildung? An einem realen Beispiel einer Kundin, möchten wir dies einmal begreiflich machen.

Kategorien
Geldanlage

Claritos Kapitalmarktbericht Q3.2020

Nachhaltigkeit und Corona: Sauber durch die Krise

Nachhaltigkeitskriterien gewinnen immer mehr an Bedeutung, wenn es darum geht, Unternehmen zu beurteilen. So kamen nachhaltig wirtschaftende Unter­nehmen vergleichsweise gut durch die Corona-Krise und Themen wie Wasserstoff und erneuerbare Energi­en gehören zu den wichtigsten Megatrends des Jahres. Dass hiervon auch Anleger direkt profitieren können, beweisen aktuell Nachhaltigkeitsfonds.

Kategorien
Allgemein Freiberufler & Gewerbe

Warum wir nicht mehr Kunde der Deutschen Bank sind

Die Meldung der vergangenen Wochen haben uns bestätigt in unserer Entscheidung, der Deutschen Bank den Rücken zu kehren. Mir scheint, die Bank hat in den letzten Jahren keine Gelegenheit verstreichen lassen, Rendite über Moral zu stellen.

Kategorien
Geldanlage

Kapitalmarktbericht 2019 – Feuerwerk an den Börsen

Das Jahr war für Anleger so positiv wie selten zuvor. Trotz kurzzeitiger Turbulenzen haben die Märkte deutliche Gewinne verzeichnet. Positiv stimmt insbesondere, dass sich die Märkte nicht durch politische Unruhen, wie beispielsweise der Handelsstreit USA – China oder der Brexit, haben nachhaltig beeinflussen lassen.

Das Jahr 2019 war ein starkes Börsenjahr. Auf der Seite der Flops ist so gut wie nichts zu sehen. Bis auf auf die Rohstoffe Erdgas oder Stahl gab es wenig Verlierer auf dem Parkett.

Kategorien
Allgemein

Kapitalmarktbericht Q3.2019: Stabil trotz turbulentem Umfeld

Geopolitische Risiken wie der Handelsstreit zwischen den USA sowie die ungelöste Brexit-Frage haben die Börsen bedrückt. Dennoch schlossen die Märkte am Ende des Quartals neutral bzw. mit leichten Gewinnen.

Kategorien
Allgemein

Warum Digitalisierung nicht nur Segen ist

Dieser Artikel basiert auf dem Buch „Wirtschaftsirrtümer“ von Henrik Müller. Der Untertitel lautet: 50 Denkfehler, die uns Kopf und Kragen kosten. Das Buch ist 2014 im Campus Verlag erschienen. Dieser Blogbeitrag widmet sich dem Kapitel / Irrtum 21: die Digitalisierung ist ein Segen.

Eins vorweg: Hernik Müller tritt nicht als Fortschrittsverweigerer auf. Ich lese dieses Kapitel 21 als Antwort auf die aktuellen Heilsversprechen, die die Digitalisierung mit sich bringt. Zunächst lobt auch Müller die Vorteile, die die Digitalisierung mit sich gebracht hat, und die wir schon heute spüren und nutzen können, zum Beispiel bei Kommunikation, Verfügbarkeit von Information und bei digitalisierbaren Prozessen.