Kategorien
Kranken & Pflege

Bevor es richtig teuer wird

Eine private Pflegeversicherung bietet wichtigen Schutz für den Pflegefall. Aber bald wird sie deutlich teurer. Warum Männer schnell handeln sollten.

Eine private Pflegeversicherung bietet wichtigen Schutz für den Pflegefall. Aber bald wird sie deutlich teurer. Warum Männer schnell handeln sollten. Zugegeben: Obwohl die meisten sie für wichtig halten, haben nur wenige Bundesbürger bislang eine private Pflegeversicherung abgeschlossen. Warum auch, schließlich gibt es doch die staatliche Pflegeversicherung. Das stimmt zwar, aber die gesetzliche Versicherung leistet nur eine Grundversorgung, mit der nicht alle pflegebedingten Kosten bestritten werden können. Die gesetzliche Pflegeversicherung
zahlt zum Beispiel in Pflegestufe 3 monatlich 1.550 €, bei besonderen Härtefällen 1.918 €. Ein Heimplatz schlägt aber bereits mit rund 3.000 € und mehr im Monat zu Buche.

Es kann jeden treffen: Pflegefall werden nicht nur Ältere. Auch jüngere Menschen können durch Unfall oder eine schwere Krankheit auf die Hilfe anderer angewiesen sein. Und jetzt gibt es besonders für Männer einen weiteren Grund, das Thema nicht auf die lange Bank zu schieben. Noch zahlen sie in der privaten Pflegeversicherung für gleiche Leistungen deutlich weniger als Frauen. In keiner anderen Versicherung
ist der Beitragsunterschied zwischen Männern und Frauen so groß wie bei der Pflege. Er beträgt je nach Alter und Beruf 30 bis 40 Prozent.

Die Ursache liegt auf der Hand: Männer werden seltener pflegebedürftig. Und wenn sie tatsächlich ein Pflegefall sind, ist diese Phase bei ihnen kürzer, weil sie eine geringere Lebenserwartung haben. Versicherer müssen also für Männer weniger Leistungen erbringen als für Frauen. Mit dem Beitragsvorteil ist es ab dem 21. Dezember 2012 vorbei. Der Europäische Gerichtshof verbietet dann die risikogerechte
Kalkulation und will damit Diskriminierung von Frauen verhindern. Dann wird’s für Männer deutlich teurer.

Unser Tipp: Männer sollten den Abschluss einer Pflegeversicherung nicht auf die lange Bank schieben, sondern schnell und vorausschauend handeln. So günstig wie jetzt wird die Pflegeversicherung für sie nie wieder. Ein Abschluss vor dem Stichtag spart bares Geld, Jahr für Jahr. Manche Versicherer bieten dynamische Tarife an, mit denen Kunden sich die alte Kalkulation zum günstigen Einstiegspreis
sichern können. Für Frauen kann es lohnen, jetzt einen Vertrag mit Umstiegsoption zu wählen, der das Recht auf Wechsel in den günstigeren Unisex-Tarif bietet. Wir zeigen Ihnen die für Sie optimale Lösung auf.

Von Ákos Benkö

Seit mehr als 25 Jahren bin ich beruflich mit Finanzdienstleistungen beschäftigt: bei der Hannover Rück und viele Jahre als Geschäftsstellenleiter bei MLP bevor ich 2002 mit Jochen Sturtzkopf die auf die Finanzberatung von Akademikern spezialisierte LOYAS Private Finance AG gegründet habe. 2007 habe ich das Unternehmen verkauft.

2009 habe ich zusammen mit Johannes Zeyse die Claritos - Sozietät für Finanzplanung & Handel gegründet. Mein Themenschwerpunkt ist Investieren in Immobilien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.