Aber jetzt vergleich ich’s

Bevor sie etwas ausgeben, vergleichen viele Menschen die entsprechenden Preise – doch achten dabei nicht unbedingt auf jedes Detail. Das ist in der realen Welt genauso wie im Internet und eben auch bei Versicherungen.

Inzwischen nutzt fast jeder zweite Deutsche entsprechende Vergleichsportale im Internet, um bei einer Versicherungspolice zu sparen. Was die wenigstens dabei bedenken: nicht immer ist dies sinnvoll, wie sich jetzt im Zuge einer Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov zeigte. Vor allem, wenn es um komplexere Produkte, eine individuelle Konstellation oder Lebensplanung und um das Abwägen von Prioritäten geht, führt oftmals nur eine fachlich kompetente Beratung zu passenden Ergebnissen und zum richtigen Produkt.

Hinzu kommt, dass in den Online-Vergleichsportalen in den seltensten Fällen alle Versicherer präsent sind und berücksichtigt werden. Dennoch sind Portale für einen vergleichbaren Marktüberblick und die Vorab-Information über mögliche Versicherungsangebote durchaus eine nützliche Hilfestelltung.

Allerdings, so unabhängig und transparent wie viele Interessierte sie halten, sind die Vergleichsrechner in der Praxis nicht. Dies stellte das Wirtschaftsmagazin Wirtschaftswoche in einem aktuellen Beitrag fest. Was viele nicht wissen: die scheinbar neutralen Portale haben ein handfestes Interesse, Verträge zu vermitteln. Versicherer, die keine oder nur geringe Provisionen zahlen, werden daher in vielen Fällen gar nicht angezeigt.

Andrerseits gibt es auch Versicherer, die Ihre Tarife den Vergleichsportalen gar nicht zur Verfügung stellen, weil Sie diesen Zugangsweg nicht stärker nutzen wollen. Die Versicherer argumentieren, dass die über ein Vergleichsportal gewonnenen Kunden auch genauso schnell wieder verschwinden wie sie gekommen sind, wenn ein anderer Anbieter einen günstigeren Tarif anbietet. Das Versichererhopping bedeutet erhöhten Verwaltungsaufwand.

Wir meinen daher: Vergleichen lohnt sich – eine individuelle Beratung kann sich richtig auszahlen. Wenn Sie Vergleichsportale nutzen, dann informieren Sie sich, welche Anbieter im Vergleich enthalten sind, und welche Anbieter nicht berücksichtigt werden! Und vergleichen Sie vor allem die Versicherungsbedingungen. Denn entscheidet ist nicht der Preis, sondern die Leistung, die Sie im Falle des Falles tatsächlich erhalten.

Es geht noch einfacher: nutzen Sie unsere individuelle Beratung. Das ist für Sie kostenfrei und alle Fragen, die bei Ihnen auftauchen, beantworten wir kompetent, charmant und persönlich!

Kommentar verfassen