Kategorien
Generationenberatung Kranken & Pflege

Pflegeversicherung „all in“

Spät muss nicht zu spät sein. Auch wer nicht mehr ganz jung ist, kann noch für den Pflegefall vorsorgen. Das klappt am besten mit einer Pflegerente gegen Einmalzahlung. Jeder zweite Deutsche hat Angst, im Alter zum Pflegefall zu werden. Diese Befürchtung kommt nicht von ungefähr, denn mit zunehmendem Lebensalter steigt die Wahrscheinlichkeit, irgendwann auf Hilfe anderer angewiesen zu sein.

Spät muss nicht zu spät sein. Auch wer nicht mehr ganz jung ist, kann noch für den Pflegefall vorsorgen. Das klappt am besten mit einer Pflegerente gegen Einmalzahlung.

Jeder zweite Deutsche hat Angst, im Alter zum Pflegefall zu werden. Diese Befürchtung kommt nicht von ungefähr, denn mit  zunehmendem Lebensalter steigt die Wahrscheinlichkeit, irgendwann auf Hilfe anderer angewiesen zu sein. Auch wenn eine aktive und gesunde Lebensführung das Risiko verringert – jeder kann zum Pflegefall werden. Ein Viertel aller Pflegebedürftigen ist sogar jünger als 50 Jahre, und schon heute beziehen mehr als 2,6 Millionen Menschen in Deutschland Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung. Allerdings bietet diese trotz Verbesserungen zum Jahresbeginn kaum mehr als einen Grundschutz. Eine umfassende und bedarfsgerechte Absicherung ist nur mit Eigeninitiative erreichbar; zusätzliche Vorsorge tut not.

Früher Abschluss rechnet sich

Die kostengünstigste Möglichkeit bietet ein Abschluss in jungen Jahren. Denn je jünger der Versicherte bei Vertragsbeginn, umso niedriger ist sein Beitrag. Aber später muss es noch nicht zu spät sein: Wer einen mittleren Geldbetrag zur Verfügung hat, beispielsweise aus einem ablaufenden Sparvertrag, einer fälligen Lebensversicherung oder einer Erbschaft, kann damit noch viel für seine finanziell sichere Zukunft erreichen. Wie hoch das benötigte Einmalkapital ist, hängt wesentlich von den versicherten Leistungen, dem Alter und Gesundheitszustand ab.

Vorteil Pflegerente

Eine private Pflegerente garantiert im Pflegefall die vereinbarte monatliche Zahlung. Im Vergleich mit anderen Vertragsformen wie zum Beispiel Pflegetagegeld oder Pflegekostenversicherung bietet die Pflegerente neben der Möglichkeit zur Einmalzahlung noch einen weiteren Vorteil: Sollten Sie einmal in Geldnot sein, können Sie
den Vertrag aufheben und erhalten den Rückkaufswert.

Selbstverständlich endet in diesem Fall auch Ihr Anspruch auf Leistungen. Je nach Tarif und Anbieter sind Teilentnahmen möglich, ohne den Versicherungsschutz vollständig zu verlieren.

Unser Service

Wir haben für Sie nützliche Informationen rund um die private Pflegevorsorge aufbereitet. Ob Basiswissen, Produktvergleiche oder Hintergrundinfos – wir beraten Sie verlässlich und vor allem unabhängig. Auch zu den Themen Testament, Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht erhalten Sie auf Wunsch hochwertiges Informationsmaterial.

Informationen anfordern

Von Ákos Benkö

Seit mehr als 25 Jahren bin ich beruflich mit Finanzdienstleistungen beschäftigt: bei der Hannover Rück und viele Jahre als Geschäftsstellenleiter bei MLP bevor ich 2002 mit Jochen Sturtzkopf die auf die Finanzberatung von Akademikern spezialisierte LOYAS Private Finance AG gegründet habe. 2007 habe ich das Unternehmen verkauft.

2009 habe ich zusammen mit Johannes Zeyse die Claritos - Sozietät für Finanzplanung & Handel gegründet. Mein Themenschwerpunkt ist Investieren in Immobilien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.