Kategorien
Geldanlage

Kapitalmarktbericht Q1.2020 – historisch beispiellos

Historisch beispiellos

Das erste Quartal 2020 wird in die Börsen- und Wirtschaftsgeschichte eingehen, soviel steht fest. In noch nie dagewesener Geschwindigkeit sind die Aktien abgestürzt und in noch nie dagewesener Größenordnung stemmen sich Regierungen und Notenbanken gegen eine aufgrund des Coronavirus drohende schwere Wirtschaftskrise.

Wer am Jahresanfang 2020 vorausgesagt hätte, dass der DAX drei Monate später vierstellig notieren würde, der wäre ausgelacht worden. Waren Aktien denn nicht eigentlich alternativlos zu allen anderen liquiden Anlagen geworden? Ja, sie waren es, aber wie wir jetzt wissen bedeutete dies nicht, dass sie nicht auch stark fallen können.

Kategorien
Allgemein

Zitat des Monats

„Trennen Sie Ihre Emotionen von Ihrem Geld, bevor Ihre Emotionen Sie von Ihrem Geld trennen.“

Quelle: uns unbekannt
Kategorien
Allgemein

Gemeinsam noch stärker: VDVM und BMVF fusionieren

Pressemitteilung unseres Bundesverbands BMVF

Die Mitglieder des Verbandes Deutscher Versicherungsmakler e. V. in Hamburg und des Bundesverbandes Mitteständischer Versicherungs- und Finanzmakler e.V. in Hagen haben heute mit überwältigender Mehrheit beschlossen, beide Verbände zum Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler e. V. (BDVM) zu fusionieren.  Der BDVM nimmt seine Arbeit am 01.01.2018 auf. Präsident des Verbandes ist Dr. Georg Bräuchle, Vizepräsidenten sind Harmut Goebel und Adelheid Marscheider.

Kategorien
Kurzmeldung

Mr. Tambourine Man

https://www.nobelprize.org/nobel_prizes/literature/laureates/2016/dylan-facts.html

 

Kategorien
Geldanlage

Aktiv oder passiv – das ist hier die Frage

Tobias Eppler
Tobias Eppler, Investment-Analyst bei Schroders in Frankfurt

Mit echtem aktiven Management und breiter Diversifikation auf dem Weg nach ganz oben.

Die Mehrzahl der Fonds klebt nahezu an einem Index. Das Motto hier: Der Menge folgen, möglichst wenig Risiko eingehen, zumindest nicht schlechter da stehen als der Rest, aber eben leider auch nicht wirklich besser. In vielen Newslettern kann man dann Dinge lesen wie: „Wir folgen einem Vergleichsindex, der, wie unser Fonds auch, im Berichtsmonat leicht nachgab.“

Kategorien
Geldanlage Honorarberatung

Honorarberatung oder Provisionsmodell

Ein Beitrag von Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroder Investment Management GmbH

Was ist besser oder schlechter? Schlichtweg die falsche Frage

Kategorien
Allgemein Geldanlage

Das Globalisierungs-Paradox

Bild von Dani Rodrik
Dani Rodrik gehört zu den führenden Wirtschaftswissenschaftlern der Welt. Er lehrt am Institute for Advanced Study in Princeton.

Es herrscht nach wie vor eine hitzige Debatte über die Kosten und Vorteile der Globalisierung. Auf dem jüngsten G8-Gipfel standen dabei vor allem die Themen Steuervorschriften und Transparenz im Mittelpunkt. Professor Dani Rodrik erörterte unlängst im Gespräch mit Schroders seine Ansichten über die Zukunft der Globalisierung und ihre Folgen für den Nationalstaat.

Kategorien
Berufsunfähigkeit Urteile Versicherung

Nachgefragt

Oft ist zu lesen, dass Versicherer Leistungen bei Berufsunfähigkeit verweigern. Was ist dran an diesem Vorwurf? Wir haben Dr. Frank Baumann, Fachanwalt für Versicherungsrecht in der Sozietät Wolter Hoppenberg, um eine Einschätzung gebeten.

Kategorien
Zitat des Tages

Osterspaziergang

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dort her sendet er, fliehend, nur
Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
In Streifen über die grünende Flur.

Aber die Sonne duldet kein Weißes,
Überall regt sich Bildung und Streben,
Alles will sie mit Farben beleben;
Doch an Blumen fehlts im Revier,
Sie nimmt geputzte Menschen dafür.

Kehre dich um, von diesen Höhen
Nach der Stadt zurück zu sehen!
Aus dem hohlen finstern Tor
Dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
Denn sie sind selber auferstanden:
Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
Aus der Straßen quetschender Enge,
Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
Sind sie alle ans Licht gebracht.

Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge
Durch die Gärten und Felder zerschlägt,
Wie der Fluß in Breit und Länge
So manchen lustigen Nachen bewegt,
Und, bis zum Sinken überladen,
Entfernt sich dieser letzte Kahn.
Selbst von des Berges fernen Pfaden
Blinken uns farbige Kleider an.
Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
Zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

Johann Wolfgang von Goethe

aus „Faust, Der Tragödie erster Teil“

Kategorien
Allgemein

Träumen Sie nicht von spanischen Luftschlössern

Schroders Wappen
Beitrag von Schroders Investment

Die Industrielle Revolution führte zu einer stark beschleunigten Entwicklung von Technik, Produktivität und Wissenschaften. Auf einmal gab es Fabriken, Eisenbahnen, Dampfloks und auch das Telegrafieren war bereits den meisten Bürgern in den Industrienationen, allen voran England, bekannt. Es war vor allem die britische Baumwollindustrie, die zwischen 1780 und 1790 hervorragende Wachstumsraten erzielte. Dazu kam, dass sich die Haupthandelsströme von den Binnenmeeren wie dem Mittelmeer und der Ostsee auf den Atlantik verlagert hatten.

Kategorien
Geldanlage Interessante Produkte

Renminbi – der Aufstieg zur globalen Reservewährung

Porträt Tobias Eppler
Von Tobias Eppler,
Investment Analyst
bei Schroders in
Frankfurt

Die langfristige Aufwertung des Renminbi ist nicht aufzuhalten und von der Regierung gewollt. China weist einen beeindruckenden Wachstumstrend auf und hat deutlich besser gewirtschaftet als das verschuldete Europa, die Vereinigten Staaten oder Japan. Die chinesische Staatsverschuldung lag 2010 bei 33 Prozent des Bruttoinlandsprodukts, in 2011 bei 25 Prozent und für 2012 wird derzeit ein weiterer Rückgang auf etwa 22 Prozent vorher gesagt. Die chinesische Wirtschaft ist in den letzten Jahren und auch während der weltweiten Wirtschaftskrise weiter stark gewachsen. Das reale Wachstum des BIP in den Jahren von 2008 bis 2011 lag bei jeweils etwa 9 bis 10 Prozent. Und für 2012 wird trotz einer wirtschaftlichen Abkühlung eine Wachstumsrate von 7 bis 8 Prozent vorhergesagt.

Kategorien
Urteile Versicherung

BGH: VZ Hamburg siegt gegen Deutschen Ring

In der Pressemitteilung Nr. 122/2012 des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 25.07.2012 heißt es, dass dieser gestern eine Verbandsklage der Verbraucherzentrale Hamburg gegen die Deutscher Ring Lebensversicherung über die Wirksamkeit von Versicherungsbedingungen zugunsten der Verbraucherschützer entschieden (Az.: IV ZR 201/10) hat. Ehemalige Kunden des Deutschen Rings können eine Nachberechnung ihrer Rückkaufswerte beanspruchen. Das Urteil entfaltet eine branchenweite Signalwirkung.